You are here: Mitgliedsgemeinden / Gemeinde Schweickershausen

Daten

Bürgermeister:
Torsten Fischer
Gemeindeverwaltung
Dorfstr. 10
Tel.: 036871 / 29505

Impressionen:

Straße:

Dorfstraße

Gemeinde Schweickershausen

Zwischen Thüringer Wald und den Haßbergen liegt das kleine Haufendorf im fränkischen Hügelland. Schweickershausen entstand an einer Ansiedlung um ein Rittergut. Schloss, Kirche, Forsthaus und ehemalige Nebengebäude prägen noch heute das Ortsbild.

Die historische Bausubstanz mit fränkischem Fachwerk wurde vielfach renoviert und dem dörflichen Charakter angepasst. Straßenräume wurden umgestaltet und geben mit viel Grün dem Dorf sein Gepräge.

1317 wurde der Ort mit seinen jetzt 170 Einwohnern erstmals als Schwickershausen erwähnt. Über eine Lautumbildung in Schwickershausen durch den Grafen von Schaumburg entwickelte sich der heutige Name Schweickershausen.

Der Ort ist größtenteils von Wald umschlossen, der von der hiesigen Waldgenossenschaft bewirtschaftet wird. Am Ortsrand befindet sich eine Streuobstwiese von 10 ha, in der auch alte Obstsorten in diesem Biotop erhalten bleiben.

Die Jugend nimmt oft am Dorfleben teil und hat ihren Club in ein kleines Schmuckstück verwandelt.

Gastronomisch ist unser Schlossgasthof mit seinen Übernachtungsmöglichkeiten eine gute Adresse. Neben einer guten gebietstypischen Küche (Braten mit echten Thüringer Klößen), kann man sowohl den Biergarten und die angenehme Ruhe genießen. Die vorhandenen Gästezimmer sind für Urlaubssuchende als auch für Wanderer und Biker eingerichtet. 

Der alte Brauch des Bierbrauens ist bis heute erhalten und den dunklen Gerstensaft aus dem gemeindeeigenen Brauhaus möchte mancher nicht mehr missen.